Kultur braucht Raum / Mainuferfest 2011

Ein halbes Jahr Funkstille von uns nach dem Start unserer umjubelten neuen Reihe HEYNE KULTUR FABRIK? Warum?

Ihr habt es sicherlich der Presse entnommen oder in Gesprächen von uns erfahren: Für Veranstaltungen dieser Art lag der Bauaufsicht leider nicht die korrekte Genehmigung für diesen Ort vor. Ob der gesamten Größe des Ortes greifen gesetzliche Vorsichtsmaßnahmen, die nur mit Investitionen im sechsstelligen Bereich (!) zu bewerkstelligen sind. Das alles auszuloten hat Zeit gebraucht. Und zur jetzigen Zeitpunkt ist noch immer nicht klar, ob die KULTUR FABRIK Reihe zumindest im kleineren Rahmen irgendwie fortgeführt werden kann. Wir bleiben dran, versprochen!

Für uns heisst das: Nachdem wir endlich neue Ufer sahen, schwimmen wir wieder auf offenem Meer und sehen derzeit kein Land und somit keine langfristige Perspektive. Wir sind also wieder auf der Suche nach festen Räumlichkeiten für unser Kulturprogramm. Wir sind offen für Ideen und Angebote (-> Kontakt).

Unsere Freunde vom Hafen 2 können auch (noch) nicht mit freudigen Nachrichten über eine sichere Zukunft am neuen Ort berichten. Man könnte sagen, die Lage für die alternative Kultur in Offenbach ist derzeit dramatisch. Einzig der Waggon segelt steil im Wind und das ist sehr gut so!

Aber wegen der Gesamtsituation Trübsal blasen? Nein! Erst wenn kein Hafen 2 oder 3 mehr in Offenbach existieren wird, erst wenn sicher jegliche öffentlichen Veranstaltungen in der Heyne Kunst/Kultur Fabrik mit Auflagen versehen werden, die sie unmöglich machen, wissen wir, dass es Zeit ist für einen anderen Wind in der Protestkultur dieser Stadt! Howgh – wir haben gesprochen!

Derzeit basteln wir an einem OFFENBACH AM MEER SPECIAL EVENT im Hafen 2 im Herbst und haben jetzt akut das schöne Offenbacher MAINUFERFEST 2011 (Sa 18. und So 19. Juni) vor Augen: Ihr findet unseren Stand wieder auf der Kulturmeile am Lilipark mit Bullybar und mit feinen Getränken. Wir sind alle da, neue T-Shirts gibt´s in Hülle und Fülle und vielen Größen und überhaupt: Grandiose Laune für das schönste, unkommerziellste Fest der Stadt. Kommt zuhauf! Zum krönenden Abschluß gibt es am Sonntag ab 18h deutsche und französische Chansons von und mit EVA (Eva Simonis, Gesang und Tobias Jaensch, Gitarre).

Die Zeichen stehen auf Wind!
Wir freuen uns auf Euch!

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.