Samstag 22.5.2010 – Savoy Grand – Hafen 2

Präsentiert von Hafen 2 und Offenbach am Meer.

Ein langsamer und wunderschöner Leckerbissen!

Selten wurde ein neues Album einer Glitterhouse-Band derart herbeigesehnt. Savoy Grand, die englischen Stoiker, Großwesire der elegischen SloMo-Grandezza, lassen nicht nur viel Platz zwischen ihren Noten – sie benötigen auch extrem lange zur Fertigstellung eines jeden Albums. Da zählen nicht Monate. Da zählen Jahre. Mit Recht. Da will schließlich behutsam vorgegangen werden, keine unschickliche Hetze soll den Flow ihrer Meisterwerke stören.

Ruhig und getragen, klar und aufgeräumt – das sind ein paar Adjektive, mit denen man die Briten von Savoy Grand beschreiben kann. Ihre Musik ist Musik, die Zuhören und Innehalten in einer hektischen Alltagswelt lehrt. Erst wenn man sich einlässt, kann man die fast schon meditative Tiefe und Stille der Songs von Savoy Grand erfassen. Langsam wird eine kaum merkliche Dramturgie aufgebaut und ehe man sich’s versieht, ist man mittendrin in der traurigen, einsamen, aber schönen Welt von Savoy Grand.

Die Töne entfalten sich und klingen in Ruhe aus. Zeit wird relativ. Und Zeit nehmen sich Savoy Grand immer wieder für das Aufnehmen ihrer Alben. Gegründet Ende der 90er erschien kürzlich ihr gerade mal vierter Longplayer „Accident Book“ bei Glitterhouse. Es geht um die kleinen unbemerkten Dinge im Leben, die ein Leben doch komplett verändern können oder um Katastrophen, die uns alle berühren, sagt Graham Langley über „Accident Book“.

Karten an allen VVK-Stellen oder online hier

Savoy Grand Website

Advertisements

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.